zurück

Liebe Freunde von BergSpektiven,

meine sehr verehrten Damen und Herren,


neulich beim Betrachten alter Bilder, hat sich ein Gespräch mit Jugendfreunden über Musik ergeben. Oder sollte ich besser sagen, ein leidenschaftlicher Dialog! Musik war ja mal eine Haltungsfrage. Wir haben uns abgegrenzt durch Kleidung, Frisur und Lebensstil. Ziel war es, eine Gegenwelt zu entwerfen zur vorgelebten Spießigkeit. Meine Eltern waren reichlich irritiert. Ich als Hippie und mein Bruder als Punk. Heute ist alles so uniform, alle vertragen sich, man ist tolerant. Gegen wen oder was soll Musik da noch aufbegehren? Wie langweilig!


Einer, der ganz gewiss nicht den Anspruch hat, dass seine Musik als Sprachrohr des politischen und gesellschaftlichen Umbruchs herhalten soll, ist der bekannte deutsche Musikverleger Ralph Siegel. Ihm geht es darum Musik zu produzieren, die Menschen bewegt und berührt und kommerziell etwas hergibt. Er wird mit seinem Thema Ein Koffer voller Lieder unser Gast bei der 105. Veranstaltung von BergSpektiven sein.


Zuvor haben wir den in Berg lebenden Komponisten und Musikproduzenten Goar Biesenkamp eingeladen. Bekannt wurde er durch seinen Welthit Mambo No. 5. Mit ihm sprechen wir über Musik als Medium des Miteinanders.


Die Veranstaltung beginnt am 31. Januar 2019 um 19:30 Uhr im Hotel Schloss Berg (Seestr. 17, 82335 Berg). Eingeladen sind alle, die unser Format gut finden - Treffen unter Freunden, Eröffnung neuer Perspektiven und Dialog mit prominenten Gesprächspartnern.


Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen: Diesmal für Nica Laila Gemo und ihr gemeinnütziges Projekt in Mosambik, über welches sie nach der Pause berichten wird.


Mit den besten Wünschen zum Neuen Jahr


Ihr / Euer


Christian Kalinke



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------